Revell Ferrari 212 - 1952

Scratchbilding und basteln an allen Fahrzeugen, Technik, lackieren und Tuning.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
husky
Site Admin
Beiträge: 2461
Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Revell Ferrari 212 - 1952

#1 Ungelesener Beitrag von husky »

Hi,
da es beim Käfer mit meiner Motivation so gut geklappt hat, hier mein nächstes Projekt:

Ein Ferrari - soll wohl ein 212 von 1952 aus der Revell Highway Pioneers Serie:
Ferrari 1952.jpg
Wieder eine serh schmale Karosse - und diesmal ein Cabrio...
Der Innenausbau wird interessant ;)
Vielleicht ein Eigenbauchassis?

Wir werden sehen - Ziel ist ihn noch in diesem Jahr auf die Bahn zu bringen :D

Moin Moin B-B B-B
Erk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Audi_100
Licht Tüftler
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 24. November 2012, 17:04
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#2 Ungelesener Beitrag von Audi_100 »

Moin Erk,

nach dem Käfer, den Du so toll zusammen gebastelt hast, wird auch diese Projekt gelingen. :)
Wir werden mitfiebern.

Gruß Dirk

Benutzeravatar
husky
Site Admin
Beiträge: 2461
Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#3 Ungelesener Beitrag von husky »

:-/ der erste Frust ist da...


Karosse schon mal verklebt
Ferrari 1952-2.jpg
ja ihr seht richtig - ganz schön verzogen...

Also erstmal auf die Richtbank
Ferrari 1952-3.jpg
Ich befürchte, das ohne den Innenraum der aber kaum dauerhaft gerade wird...
Aber wenn der rein muss, geht kein UniChassis mehr...

Selbstgebasteltes Sidewinderchassis :huh: :huh:

mal sehen...

Moin Moin
Erk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Spider67
Chassiebauer
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 10:19

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#4 Ungelesener Beitrag von Spider67 »

Bin schon auf den weiteren Verlauf gespannt, da kann man sicher viel Lernen.
LG aus Eggenburg

Spider67

B-B B-B :D :D

Benutzeravatar
husky
Site Admin
Beiträge: 2461
Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#5 Ungelesener Beitrag von husky »

und weiter geht's.

Trotz der Idee mit dem Sidewinder Chassis hab ich erst mal ein UNI Chassis für den Ferrari aufgebaut.
Basis war wieder eines der von Kinderhand malträtierten Exemplare
F212Ch-1.jpg
Als erstes die beiden Seitenwangen abtrennen
F212Ch-2.jpg
Nach ein wenig Schleifen und Anpassen können dann die Seitenwangen wieder angeklebt werden.
Der Motor sollte dabei eingesetzt sein - damit der hinterher auch passt ;)
F212Ch-3.jpg
Felgen sind wie beim Käfer von alten Achsen mit den gesteckten Radkappen
F212Ch-4.jpg
So passt das Chassis recht gut - aber die Karosse ist immer noch krumm...

Aber erst mal des Chassis komplettieren - läuft ganz gut
F212Ch-6.jpg
Um die Karosse zu richten hab ich dann doch erst mal den Fahrereinsatz eingeklebt und die Karosse dabei gerichtet
F212Ch-5.jpg
So ist sie gerade :D
aber das Chassis passt nicht mehr :(

Für ein Sidewinder Chassis ist aber auch nicht genug Platz - das ist schon dieser Mirco Bühler...
F212Ch-7.jpg
Mal sehen wie weiter geht B-B B-B

Moin Moin
Erk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dragonforce666
Licht Tüftler
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 08:36
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#6 Ungelesener Beitrag von Dragonforce666 »

Hey
mal eine Anregeung vom mir, was ist wenn du eine Flaches inlet baust?

Gruß udo

Benutzeravatar
husky
Site Admin
Beiträge: 2461
Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#7 Ungelesener Beitrag von husky »

Hi Udo
ja hab ich auch schon probiert - siehe das Bild mit dem Chassis unter der Karosse - da liegt ein F1 312 Fahrereinsatz auf dem Motor, würde passen. Hab auch noch ein E-Type Replica liegen - würde mit den Sitzen super aussehen ;)

Aber den Bausatzinnenraum brauchte ich in jedem Fall um die Karosse zu richten - hoffe nur das so bleibt wenn ich die Sitze wieder raus trenne...

Moin Moin
Erk

Benutzeravatar
Dragonforce666
Licht Tüftler
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 08:36
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#8 Ungelesener Beitrag von Dragonforce666 »

Meinet kein orginal inlet!
Dachte an eine Kunststoffplatte mit was drauf, kann man auch aus Resine machen.

Durch die Platte hättest du die Stabilität!

Das bild ist ein Beispiel!


Gruß Udo


P.S. Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dragonforce666
Licht Tüftler
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 08:36
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#9 Ungelesener Beitrag von Dragonforce666 »

motoramicinlet86tk.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BMO
Scaleracer
Beiträge: 1790
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 21:45
Wohnort: 35582 Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Revell Ferrari 212 - 1952

#10 Ungelesener Beitrag von BMO »

Motor im Heck kannst du vergessen, dass gibt 'ne Schleuderkiste vom feinsten...
Habe ich in einer Cobra gebaut, sieht geil aus, fährt aber total beschi....! :angel:
Entweder ein flaches Inlay und in die Karo Verstrebungen entlang der Türen ODER hast du mal über eine verlängerte Motorwelle nach gedacht wenn es vom Platz her gehen würde?

VG BMO Stefan :)
... der ewig bastelnde...

Antworten